Gemeinsame Pressemitteilung des Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. und des Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e. V.

Braunschweig, 15. Mai 2020

Wärmer, sonniger und wieder etwas voller – es kommt wieder mehr Leben in die Braunschweiger Innenstadt. Darüber freuen sich der Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. (AAI) und der Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e. V. (ATB). Gleichzeitig halten sie es für umso wichtiger, dass sich alle an die geltenden Regeln halten.

Der Frühling kehrt nach Braunschweig zurück und bringt Sonnenschein und wieder steigende Temperaturen mit. Gleichzeitig lockt er die Braunschweigerinnen und Braunschweiger wieder stärker nach draußen und damit auch in die Innenstadt. Die kürzlich vom Land verfügten Lockerungen geben den Händlern und Gastronomen die Möglichkeit, einen Schritt in Richtung Normalität zu gehen. Die Geschäfte und viele Cafés und Restaurants haben wieder eröffnet. Die zahlreichen Freisitzflächen sind umgestellt und bieten einen Platz in der Sonne.

„Wir freuen uns über die spürbare Wiederbelebung der Braunschweiger Innenstadt. Jetzt spielt auch das Wetter mit und macht den Innenstadtbesuch noch attraktiver. Umso wichtiger ist es jetzt aber, dass wir dafür sorgen, dass uns diese Möglichkeit erhalten bleibt“, erklärt Olaf Jaeschke, Vorstandsvorsitzender des AAI. „Das können wir nur zusammen schaffen. Wir Händler und Gastronomen müssen die an die Öffnungen geknüpften Auflagen einhalten, Konzepte entwickeln und diese konsequent umsetzen. Aber wir brauchen dafür auch unsere Kundinnen und Kunden, ihr Verständnis für die Maßnahmen, mit denen wir die Auflagen umsetzen, und ihre Mitarbeit, indem sie diese einhalten. Wir müssen uns alle an die Vorgaben halten, nur so können wir das Infektionsrisiko bestmöglich reduzieren.

„Der Weg zurück in die Normalität führt über die schrittweisen Lockerungen und die Einhaltung der Vorgaben“, schließt sich Wieslaw Puzia, Vorstandsvorsitzender des ATB, an. „Davon sind wir noch entfernt, weitere Lockerungen sind angekündigt und haben den nächsten Schritt in Aussicht gestellt. Wir können ihn aber nur gehen, wenn wir das gute Zwischenergebnis nicht gefährden.“ Weitere Informationen zu den gültigen Regelungen gibt es aktuell unter www.braunschweig.de/corona.