Pressemitteilung der Braunschweig Stadtmarketing GmbH vom 11. März 2020

Nur drei Jahre, nachdem die Löwenstadt die 600.000er-Marke bei den Übernachtungen überschritten hat, knackt der Braunschweiger Tourismus die nächsten 100.000. Für das Jahr 2019 verzeichnet das Landesamt für Statistik Niedersachen (LSN) rund 711.000 Übernachtungen in Braunschweig. Einen neuen Bestwert erreichten mit fast 432.000 auch die Gästeankünfte.

Mit Steigerungen um 3,9 Prozent bei den Übernachtungen und 2,1 Prozent bei den Ankünften im Vergleich mit dem Vorjahr kann die Braunschweiger Tourismusbranche auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. 711.165 Übernachtungen und 431.711 Gästeankünfte 2019 markieren einen neuen Jahresrekord bei den Tourismuszahlen für Braunschweig. Die Zuwächse verteilen sich auf fast alle Quartale 2019, nur im zweiten Quartal gab es 0,5 Prozent weniger Gästeankünfte als im Vorjahr. Vergleichsweise stark war insbesondere das erste Quartal mit rund sechs Prozent mehr Ankünften und 7,7 Prozent mehr Übernachtungen in der Löwenstadt.

„Die neuen Spitzenwerte sind ein Erfolg für Braunschweig und ein Beweis für die gute Arbeit der Tourismusakteure. Insbesondere da es vergangenes Jahr nur mäßig Einflüsse durch äußere Faktoren wie Ferienzeiten und Messetermine gab, sprechen sie für die steigende Bedeutung Braunschweigs als Reiseziel im Freizeittourismus“, freut sich Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Dennoch gibt es im Geschäfts- und Freizeittourismus noch viel Raum für Entwicklungen. Um den anhaltend positiven Trend noch weiter zu verfolgen, müssen wir derzeit noch wenig genutztes Potenzial identifizieren und ausschöpfen.“

Wieslaw Puzia, Vorstandsvorsitzender des Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e. V., bekräftigt: „Es ist ein toller Erfolg für uns, aber gleichzeitig auch ein Ansporn, noch enger zusammenzurücken und unsere gute Zusammenarbeit weiter auszubauen. So können wir gemeinsam neue Angebote entwickeln und Gäste für Braunschweig interessieren.“

Tourismuszahlen
Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) erfasst monatlich die Gästeankünfte und -übernachtungen in Niedersachsen. Grundlage der Werte sind Meldungen von Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten und Campingplätze mit mindestens zehn Stellplätzen. Da nicht alle Meldungen pünktlich eingehen, beruhen die Monatszahlen teils auf Schätzungen. Dementsprechend kann es vorkommen, dass die vorläufigen Werte rückwirkend leicht korrigiert werden. Spätestens mit Veröffentlichung der jeweiligen Dezemberzahlen ist die Jahreserfassung abgeschlossen und es ergeben sich keine Änderungen mehr.

Pressegrafik 1
Entwicklung der Gästeankünfte in Braunschweig von 2015 bis 2019

Pressegrafik 2
Entwicklung der Gästeübernachtungen in Braunschweig von 2015 bis 2019

Pressegrafik 3
Entwicklung der Gästeankünfte und -übernachtungen in Braunschweig von 2015 bis 2019

(Grafiken: Braunschweig Stadtmarketing GmbH; Daten: Landesamt für Statistik Niedersachsen)