Braunschweig, 26. November 2019

Auch in diesem Jahr können sich Braunschweiger wieder als Helfer des Weihnachtsmanns betätigen: Am 30. November wird der Wunschbaum in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr am Burgplatz neben dem großen Nussknacker Bruno stehen – geschmückt mit über 250 Wunschzetteln von Kindern und Jugendlichen der Remenhof gGmbH, die darauf warten, gepflückt zu werden. Der Wunschbaum geht auf eine Initiative des Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. (AAI) aus dem Jahr 2005 zurück. Der Verein richtet die Aktion mit Unterstützung der Schloss-Arkaden Braunschweig Werbegemeinschaft, des event-service-bs und der Braunschweig Stadtmarketing GmbH aus.

Zum inzwischen 15. Mal schmückt der Wunschbaum die Fläche neben dem großen Nussknacker auf dem Burgplatz in Braunschweig. Von seinen Zweigen baumeln neben glänzenden Kugeln und blinkenden Lichtern über 250 kleine Kärtchen mit Weihnachtswünschen von Kindern und Jugendlichen in sozialer Betreuung des Remenhofes. Ob Bücher, Filme, Kopfhörer oder auch angesagte Kleidung, jeder Herzenswunsch sucht einen lieben Menschen, der bereit ist, ihn zu erfüllen. Wer den Kindern ein Strahlen aufs Gesicht zaubern möchte, hat am 30. November zwischen 10:00 und 17:00 Uhr die Gelegenheit, eine Karte von den Tannenzweigen zu pflücken. Wünsche, die danach noch nicht vergeben sind, warten vom 2. bis zum 10. Dezember in der Touristinfo, Kleine Burg 14, auf großzügige Bürger.

„Wir sind jedes Jahr aufs Neue von der Hilfsbereitschaft der Braunschweiger begeistert“, erklärt Per Møller, Leiter des Remenhofes. „Durch ihre Unterstützung können sich auch die von uns betreuten Kinder über schöne Weihnachtsgeschenke freuen. Die Geschenkübergabe wird für mich und viele andere sicherlich wieder einer der schönsten Momente des Jahres.“ Der Remenhof kümmert sich als Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung sowohl ambulant als auch stationär um 260 Kinder und Jugendliche mit ihren Familien. Er bietet ihnen professionelle Hilfe im Umgang miteinander sowie bei der Gestaltung ihres Alltags und unterstützt sie auf ihrem individuellen Weg – ob in Wohngruppen, durch Schulbegleitung oder gezielte Trainings. Weitere Informationen zum Remenhof sind unter www.remenhof.de zu finden.

Spender können die weihnachtlich verpackten Geschenke bis zum 14. Dezember in der Touristinfo, Kleine Burg 14, abgeben. Am 19. Dezember überreichen schließlich Förderer, Organisatoren und Initiatoren der Spendenaktion die Präsente im Rahmen der Remenhof-Weihnachtsfeier stellvertretend für alle, die den Kindern mit ihrer Gabe eine Freude bereiten. Der Wunschbaum ist eine Initiative des Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. und wird von der Schloss-Arkaden Werbegemeinschaft, dem event-service-bs.de und dem Stadtmarketing unterstützt und gemeinsam umgesetzt.

Wer noch zusätzlich etwas Gutes tun möchte, kann bei der Spendenaktion „Braunschweig zeigt Herz“ von der Braunschweig Stadtmarketing GmbH eine kleine Spende für die Braunschweiger Wohlfahrtsverbände leisten. Als Dankeschön erhalten die Spenderinnen und Spender ein leckeres Lebkuchenherz oder einen mit Helium gefüllten Herzluftballon an den fünf Stationen in der Innenstadt. Außerdem können sie an teilnehmenden Ständen auf dem Weihnachtsmarkt spenden.

Fakten Wunschbaum
• Samstag, 30. November von 10:00 bis 17:00 Uhr
• Ort: vor dem Braunschweigischen Landesmuseum neben dem großen Nussknacker
• Übrig gebliebene Wunschzettel können in der Touristinfo, Kleine Burg 14, abgeholt werden
• Die weihnachtlich verpackten Geschenke werden bis zum 14. Dezember in der Touristinfo entgegengenommen
• Öffnungszeiten Touristinfo: Montag bis Freitag, 10:00 bis 18:30 Uhr, an den Adventssamstagen von 10:00 bis 18:00 Uhr
• Förderer, Organisatoren und Initiatoren: Schloss-Arkaden Braunschweig Werbegemeinschaft, event-service-bs, Braunschweig Stadtmarketing GmbH sowie der Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V.

Pressefoto
Am 30. November baumeln an den Zweigen des Wunschbaumes hunderte von Herzenswünschen, die darauf warten, erfüllt zu werden.
(Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller)