Pressemitteilung der Braunschweig Stadtmarketing GmbH vom 5. Juni 2019
Unterwegs Kaffeetrinken aus dem Braunschweig-Becher und dabei Müll vermeiden – die Braunschweig Stadtmarketing GmbH konnte zahlreiche Partner gewinnen, die den Start des Mehrwegsystems und die Produktion eines Mehrwegbechers im Braunschweig-Design mitfinanzieren. Der Termin für die Auslieferung ist voraussichtlich Ende August. Am System können sich Gastronomen aber schon jetzt mit den Standardbechern beteiligen.

Auf Initiative des Rates hatte das Stadtmarketing die Umsetzung eines Mehrwegbecher-Pfandsystems geprüft und sich mit zahlreichen Interessensvertretern abgestimmt. Sie haben die Einführung des Systems des Unternehmens RECUP empfohlen und sich für die Produktion einer Braunschweig-Edition der Becher ausgesprochen „Mit dem Braunschweig-Aufdruck zeigt der Becher, worum es geht. Müll zu vermeiden ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch ein konkreter Mehrwert für unsere Stadt. Die Braunschweig-Becher machen das Mehrwegsystem für Gastronomen, Kundinnen und Kunden noch attraktiver“, erklärt Gerold Leppa, Geschäftsführer vom Stadtmarketing. „Ich freue mich sehr, dass es meinen Kolleginnen und Kollegen gelungen ist, so viele Partner für die Finanzierung zu finden. Den Partnern bin ich für ihre Unterstützung sehr dankbar, durch ihre Beiträge können wir das Mehrwegsystem mit vielen Akzeptanzstellen starten und die Braunschweig-Becher jetzt bestellen.“ Heimbs Kaffee, der Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V., Sander’s Backstunde, der REWE Markt, Richters Altstadt-Bäckerei, die Brotinsel, das Hofbrauhaus Wolters, die Elmbäckerei Ziebart, der Arbeitsausschuss Tourismus e. V. und das Kultviertel kommen für die Produktion der Braunschweig-Edition der Becher auf und beteiligen sich an einer Kampagne, mit der das Stadtmarketing die Einführung der Becher begleiten wird.

Schon jetzt haben Gastronomen die Möglichkeit, sich am System zu beteiligen. Unter www.recup.de/mitmachen können sie sich informieren, eintragen und mit Standardbechern starten. Nach Erscheinen der Regional-Edition Ende August können sie ihre Becher gegen Braunschweig-Becher eintauschen. Sobald die Becher geliefert wurden, wird das Stadtmarketing wieder informieren.

Foto: RECUP