Der Braunschweiger Dom und die Braunschweig Stadtmarketing GmbH laden zur Weihnachtskulturwoche ein. Das Programm mit Orgelkonzerten, Kantaten bis hin zu Chorgesängen beginnt am Samstag, 8. Dezember, und endet am Sonntag, 23. Dezember.

Eine Woche hat eigentlich sieben Tage – das hält die Veranstalter der „Weihnachtskulturwoche“ im Dom St. Blasii jedoch nicht davon ab, ihren Besucherinnen und Besucher erstmals 16 Tage lang unter dem bekannten Namen stimmungsvolle Konzerte zu bieten. Besinnlich beginnt die Weihnachtskulturwoche am 8. Dezember um 12:00 Uhr mit einem festlichen Orgelkonzert gespielt von Kantor Witold Dulski. Solo erklingt die Orgel des Doms zwei weitere Male am 15. und 22. Dezember. Am Nachmittag des 8. Dezembers laden der Braunschweiger Dom und die Braunschweiger Zeitung um 17:00 Uhr zum gemeinsamen Singen beliebter Weihnachtslieder unter der Leitung von Domkantor Gerd-Peter Münden ein. Weitere Termine für das „BZ-Liederfest“ sind Dienstag, 18. Dezember, und Mittwoch, 19. Dezember.

Am 9. Dezember können die Gäste der Weihnachtskulturwoche um 17:00 Uhr den Advents- und Weihnachtsliedern der Kurrenden I+II der Braunschweiger Domsingschule lauschen und selbst mitsingen.

Extra für Kinder verkleidet sich Domkantor Gerd-Peter Münden am Samstag, 15. Dezember, um 17:00 Uhr als Johann Sebastian Bach, der daraufhin höchstpersönlich Teile aus den Kantaten I-III des Weihnachtsoratoriums dirigiert und erklärt. Am gleichen Tag um 20:00 Uhr und am Sonntag, 16. Dezember, um 15:00 Uhr dirigiert er die Kantaten I-III in voller Länge. Wer dann auf den Geschmack gekommen ist, kann um 18:00 Uhr auch die Kantaten IV-VI aus dem Weihnachtsoratorium erleben. Mitwirkende an den Aufführungen des Weihnachtsoratoriums sind der Braunschweiger Domchor, das Dom-Sinfonie-Orchester, die Jugendkantorei der Braunschweiger Domsingschule, das Trompeten-Ensemble Martin Weller sowie verschiedene Solisten.

Eine Möglichkeit zum Innehalten gibt die musikalische Andacht am Montag, 17. Dezember, um 17:00 Uhr, bei der der Chor der Lebenshilfe Braunschweig zu Gast ist.

Eine dunkle Kirche, nach und nach von Kerzenschein erhellt und von Gesängen erfüllt: Ins traditionelle Quempas-Singen stimmen die Mädchen und Jungen der Domsingschule ein. Am Freitag, 21. Dezember, um 18:00 Uhr, und am Samstag, 22. Dezember, um 17:00 Uhr kommen die Gäste in den Genuss, den stimmungsvollen Gesang der jugendlichen Singgruppe zu hören.

Gemeinsame Konzerte mit Trompeten- und Orgelklängen mit Musikern des Staatstheaters sowie des Doms erwartet die Besucherinnen und Besucher sowohl am Samstag, 22. Dezember, um 14:30 Uhr als auch am Sonntag, 23. Dezember, um 14:30 Uhr und 17:00 Uhr.

Spät abends lädt der Dom St. Blasii am Sonntag, 22. Dezember, um 22:00 Uhr ein, an der Domnacht „Es begab sich aber zu der Zeit…“ teilzunehmen. Reden wird neben Dompredigerin Cornelia Götz auch Prof. Dr. Susanne Robra-Bissantz, Vizepräsidentin der TU Braunschweig. Selten erklingen in der Löwenstadt Alphörner, die Kantor Jürgen Schwanke in dieser Domnacht spielen wird.

Das gesamte Programm der 11. Weihnachtskulturwoche 2018 gibt es auch unter www.braunschweig.de/wm-musikprogramm.

Pressefoto:
Beim Weihnachtsoratorium für Kinder schlüpft Domkantor Gerd-Peter Münden in das Kostüm von Johann Sebastian Bach und erklärt Stücke aus den Kantaten I-III.
(Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller)