Am Mittwoch, 29. November 2017, um 18 Uhr drückt Oberbürgermeister Ulrich Markurth symbolisch den roten Knopf auf der Bühne an der Burgplatztreppe und eröffnet damit offiziell den Braunschweiger Weihnachtsmarkt 2017. Traditionell wird das Erstrahlen der unzähligen Lichter vom feierlichen Läuten der Glocken des Doms St. Blasii begleitet. Insgesamt 29 Tage laden die 148 Stände und ein umfangreiches Kinder- und Kulturprogramm ein, den diesjährigen Weihnachtsmarkt zu genießen.

Die festlichen Klänge der Posaunen und Trompeten des Blechbläserensembles unter Leitung von Kantor Witold Dulski kündigen ab 17:45 Uhr die Eröffnung an. Oberbürgermeister Ulrich Markurth begrüßt traditionell, begleitet von Dompredigerin Cornelia Götz, die wartenden Besucherinnen und Besucher. Mit dem großen Domgeläut um 18:00 Uhr ist es dann soweit: Der Oberbürgermeister eröffnet den Weihnachtsmarkt mit einem Druck auf den symbolischen roten Knopf, der mehrere zehntausende Lichter an den Ständen, Weihnachtsbäumen und Lichtinstallationen zum Leuchten bringt. „Dies ist sicherlich einer der angenehmsten Termine für mich als Oberbürgermeister: Die Lichter unseres wunderschönen Weihnachtsmarkts anzuschalten, ist mir jedes Jahr eine besondere Freude und Ehre“, sagt Ulrich Markurth.

Die Magie dieses Moments berührt auch Weihnachtsmarkt-Profis wie Heike Prieß, Projektleiterin beim Veranstalter Braunschweig Stadtmarketing GmbH: „Wunderschön ist dieser Augenblick, wenn alles perfekt zusammenläuft: Die Klänge der Bläser und das Raunen des erwartungsfrohen Publikums, begleitet vom Glockengeläut des Doms und schließlich dem Strahlen und Funkeln der Lichter. Wenn dann auch noch das Wetter mitspielt, hat sich ein Jahr Planung und harte Arbeit gelohnt. Bei allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen löst sich die Spannung und die Freude über einen der schönsten Weihnachtsmärkte Norddeutschlands macht sich breit.“

Jeder ist herzlich eingeladen, diesen Zauber der Eröffnung vor Ort mitzuerleben. Die Bühne, auf der Oberbürgermeister Markurth den Lichterzauber auslöst, steht an der Burgplatztreppe neben Nussknacker Bruno.

Mit dem Online-Standplan – zu finden unter http://www.braunschweig.de/weihnachtsmarkt/karte – können sich Besucher und Besucherinnen schon vorab einen Überblick über die 148 Stände verschaffen. Fünf große Infokerzen mit dem Plan und der Chronik des Weihnachtsmarkts hängen außerdem auf dem Markt verteilt, um vor Ort Orientierung zu bieten

BS Energy liefert für den Weihnachtsmarkt Naturstrom aus 100 Prozent regenerativer Erzeugung.

Partner und Sponsoren des Braunschweiger Weihnachtsmarktes 2017 sind Heimbs Kaffee GmbH und Co. KG, der Schaustellerverband Braunschweig e. V. und BS Energy.

Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt 2017

  • November bis 29. Dezember rund um den Dom St. Blasii und den Platz der Deutschen Einheit, Marktruhe am 24. und 25. Dezember
  • 148 Marktstände mit kunstvollen Handwerkswaren und kulinarischen Leckereien sowie Spezialitäten aus der Region
  • Öffnungszeiten:
    • Montags bis samstags 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr
    • Sonntags und feiertags 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr
    • November ab 18:00 Uhr, nach Eröffnungszeremonie
    • Marktschluss am 29. Dezember um 20:00 Uhr
  • Alle Informationen, Termine und ein Übersichtsplan der Marktstände sind unter www.braunschweig.de/weihnachtsmarkt zu finden.
  • Eine Übersicht über Veranstaltungen in der Weihnachtszeit gibt es unter www.braunschweig.de/veranstaltungen-Weihnachtszeit

Pressemitteilung der Braunschweig Stadtmarketing GmbH vom 24.11.2017